Amnesty International Koordinationsgruppe Menschenrechte im digitalen Zeitalter

Impressum | Login

Koordinationsgruppe Menschenrechte im digitalen Zeitalter

StartseiteWasKannIchTun

Das Ziel muss sein, die Politik zu bewegen, sich aktiv für den Schutz der Menschenrechte im digitalen Zeitalter einzusetzen. Unterstützen Sie unsere Petitionen, damit bekannter wird, dass Menschenrechte auch im Internet und sonst im digitalen Kontext gelten. Verbreiten Sie die Information, dass Privatsphäre ein Menschenrecht ist – auch gerne gemeinsam mit uns, zum Beispiel in einer Amnesty-Gruppe in Ihrer Stadt.

Unabhängig davon, ob die Politik digitale Einbrüche ächtet, ist es sinnvoll, seine Haustür zu verriegeln. Daher hier einige Tipps zum Schutz:

  • Kostenlose Online-Dienste wie Google, Youtube oder Facebook müssen sich finanzieren – meistens durch Werbung und die Nutzung anfallender Daten. Auch bei Rabatt­ programmen ist dies häufig der Fall. Überlegen Sie genau, welche Daten Sie preisgeben.
  • Zur Vermeidung von Profilerstellung während des Surfens im Internet gibt es Internetbrowser und sogenannte Add-ons, die das Sammeln von Daten einschränken.
  • Auf das Thema spezialisierte Bürgerrechtsorganisationen bieten häufig Hilfen an, wie zum Beispiel Digitale Selbst­verteidigung von Digitalcourage.
  • Nutzen Sie E-Mailanbieter, die auf das Durchleuchten Ihrer E-Mails verzichten und nicht richterlich genehmigte Zugriffsanfragen auf die E-Mails ablehnen.
  • E-Mails und andere Daten werden oft nicht in Deutschland, sondern in anderen Ländern gespeichert. Anbieter dort müssen sich nicht zwingend an deutsches Recht halten.
  • Und zu guter Letzt: Verschlüsseln Sie Ihre Daten und Kommunikation. Veranstaltungen zu diesem Thema werden Cryptoparties genannt. Schauen Sie in Ihrer Umgebung nach solchen Veranstaltungen. Der Chaos Computer Club organisiert gelegentlich einige.

Was kann ich tun